» Willkommen       » OnlineShop       » Tuning & mehr       » Kontakt       » Impressum       » AGB
Bentley
 
 
Allgemeine Geschäftsbedingungen

§ 1 Geltungsbereich
Für die Gechäftsbeziehungen zwischen der Firma Andrea Müller-Prockl und dem Kunden gelten ausschließlich diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen.

§ 2 Vertragsschluss
Ein Vertrag kommt bei einer Bestellung in unserem Onlineshop bzw. per eMail zustande.

§ 3 Teillieferungen
Wir sind zu Teillieferungen berechtigt, soweit dies für den Kunden zumutbar ist.

§ 4 Preise
a) Die aufgeführten Preise enthalten die gesetzliche Umsatzsteuer, jedoch keine Versandkosten. Etwaige Versandkosten werden separat ausgewiesen.
b) Wir liefern in der Regel mit GLS oder DHL.

§ 5 Lieferzeiten und Verfügbarkeit
Bei Vereinbarung von Vorkasse (Vorabüberweisung) kommt die Ware erst nach Zahlungseingang in den Versand.

a) Zahlung per Vorkasse
Der Rechnungsbetrag ist auf unser Konto bei der Sparkasse Amberg-Sulzbach, Kontonummer 21040670, BLZ 75250000 zu überweisen. Nach Zahlungseingang erfolgt die Auslieferung der Ware.
b) Zahlung per Pay-Pal
Pay-Pal ist ein Online-Zahlungsservice, mit dem Sie schnell und sicher für Käufe bezahlen können. Pay-Pal setzt auf den Zahlungsmethoden auf, die Sie von Ihrer Bank kennen. Sie entscheiden bei jeder Transaktion, ob Sie per Banküberweisung, per Bankeinzug, aus einem Guthaben auf Ihrem Pay-Pal Konto zahlen möchten. Egal für welche Methode Sie sich entscheiden, es fallen KEINE zusätzlichen Gebühren an! Unsere Pay-Pal-Zahlungsadresse lautet: reifenplus321@gmx.de.
c) europäisches Ausland
Als Zahlungsarten für das europäische Ausland sind nur Zahlungen per Vorkasse oder per Pay-Pal möglich.

§ 7 Widerrufsbelehrung & Rückgaberecht
1. Verbraucher sind berechtigt, ihre auf den Abschluss eines Vertrages, der zwischen uns und dem Verbraucher unter ausschließlicher Verwendung von Fernkommunikationsmitteln abgeschlossen wird, gerichtete Willenserklärung innerhalb von einem Monat zu widerrufen.
2. Die Widerrufsfrist beginnt bei der Lieferung von Waren mit dem Tag des Wareneingangs beim Empfänger und bei Dienstleistungen mit dem Tag des Vertragsabschlusses. Die Widerrufsfrist beginnt aber nicht, bevor wir unseren Informationspflichten gemäß § 312c Abs.2 des Bürgerlichen Gesetzbuches in Verbindung mit § 1 Abs. 2 und 3 der Verordnung über Informationspflichten nach Bügerlichem Recht und unseren Pflichten nach § 312e Abs. 1 Satz 1 des Bürgerlichen Gesetzbuches nachgekommen sind.
3. Der Widerruf muss in Textform (also per eMail, Brief, Telefax etc.) erfolgen. Er kann bei Warenlieferungen auch durch Rücksendung der Ware ausgeübt werden. Es muss keine Begründung enthalten. Zur Fristwahrung genügt die rechtzeitige Absendung. Für den Fall des fristgerechten Widerrufs seiner Willenserklärung ist der Verbraucher nicht mehr an seine auf den Abschluss eines Vertrages mit uns gerichtete Willenserklärung gebunden. Die Ware ist sofort nach Ausübung des Widerrufsrechts auf unsere Kosten und Gefahr an uns zurückzusenden, wenn der Widerruf nicht bereits durch die Rücksendung der Ware erfolgt ist. Bei Bestellungen bis zu einem Betrag von 40,00 € hat jedoch der Verbraucher die Kosten der regelmäßigen Rücksendung zu tragen, es sei denn, dass die gelieferte Ware nicht der bestellten Ware entspricht. Eine Verpflichtung zur Rücksendung besteht nicht, wenn die Ware nicht durch paket versandt werden kann. In diesem Fall werden wir die Ware abholen lassen.
4. Abweichend von § 346 Absatz 2 Satz 1 Nr. 3 BGB hat der Berbraucher Wertersatz für eine durch die bestimmungsgemäße Ingebrauchnahme der Sache entstandene Verschlechterung zu leisten. Die gilt nicht, wenn die Verschlechterung ausschließlich auf die Prüfung der Sache zurückzuführen ist. Insoweit wir auf § 357 BGB verwiesen. Die Rücksendung der ware, soll mit vollständigem Zubehör erfolgen. Alle Gegenstände, Die Ihnen geliefert wurden, müssen zurückgegeben werden. Es ist durch geeignete Umverpackung dafür Sorge zu tragen, dass die Ware unbeschädigt bei uns eintrifft. Die weiteren Rechtsfolgen des fristgerechten Widerrufs richten sich nach § 357 des Bürgerlichen Gesetzbuchs.
5.a) Das Widerrufsrecht besteht mangels anderer Vereinbarung und unbeschadet anderer gesetzlicher Bestimmungen nicht bei Verträgen: zur Lieferung von Waren, die nach Kundenspezifikation angefertigt werden oder eindeutig auf die persönlichen Bedürfnisse zugeschnitten sind oder aufgrund ihrer Beschaffenheit nicht für eine Rücksendung geeignet sind oder
b) zur Lieferung von Audio-oder Videoaufzeichnungen oder von Software, sofern die gelieferten Datenträger vom Verbraucher entsiegelt worden sind. Bei einer Dienstleistung erlischt das Widerrufsrecht auch, wenn wir mit der Ausführung der Dienstleistung mit ausdrücklicher zustimmung des Verbrauchers vor Ende der Widerrufsfrist begonnen haben oder der Verbraucher diese selbst veranlasst hat.

6. Der Widerruf ist zu richten an

Firma Andrea Müller-Prockl
Mosacherweg 37
92224 Amberg

Telefax 09621 176 90 94

eMail post@reifenplus.de

Paketversendungsfähige Sachen sind zurückzusenden. Nicht paketversandfähige Sachen werden bei Ihnen abgeholt. Ob die Ware versandt werden kann oder ob diese durch uns abgeholt wird, unterliegt unserer Entscheidung. Nehmen Sie daher unter der vorgenanten Adresse entweder zu uns per Fax oder per eMail Kontakt auf, damit wie entscheiden können, ob die Ware abgeholt werden muss. Wir bitten Sie keine Sendungen an uns unfrei ohne unsere vorherige Zustimmung zu versenden.

§ 8 Gewährleistung und Haftung
1. Soweit ein Mangel der Kaufsache vorliegt, ist der Kunde nach seiner Wahl zur Nacherfüllung in Form einer Mangelbeseitigung oder zur Lieferung einer neuen magelfreien Sache berechtigt.
2. Schlägt die Nacherfüllung mehr als zweimal fehl oder hatder Kunde erfolglos eine angemessene Frist zur Nacherfüllung bestimmt, so ist der Kunde nach seiner Wahl berechtigt, Rücktritt oder Minderung zu verlangen.
3. Die Verjährungsfrist beträgt zwei Jahre ab Ablieferung der Ware. Bei gebrauchten Sachen beträgt die Verjährungsfrist eun Jahr ab Ablieferung der Ware.
4. Mängelhaftungsfälle sind unmittelbar mit uns abzuwickeln. Verhandlungen mit unabhängigen Vertretern, die nicht unmittelbar bei und beschäftigt sind, stellen keine Verhandlungen im Sinne des § 203 I BGB dar.
5. Wir haften nach den gesetztlichen Bestimmungen, sofern der Kunde Schadensersatzansprüche geltend macht, die auf Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit, einschließlich Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit unserer gesetzlichen Vertreter oder Erfüllungsgehilfen beruhen. Soweit uns keine vorsätzliche oder grob fahrlässige Vertragsverletzung angelastet wird, ist die Schadensersatzhaftung auf der vorhersehbaren, typischerweise eintretenden Schaden begrenzt. Für die Verletzung von Nebenleistungspflichten mit Ausnahme von vorvertraglichen Nebenleistungspflichten haften wir nicht bei leichter Fahrlässigkeit.
6. Die Haftung wegen schuldhafter Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit bleibt unberührt; dies gilt auch für die zwingende Haftung nach dem Produkthaftungsgesetz und anderen zwingenden gesetzlichen Vorschriften.
7. Im Falle eines von uns zu vertretenden Lieferverzuges haften wir nach den gesetzlichen Bestimmungen, wobei Verzugsschäden nur ersetzt werden, wenn uns, unserem gesetzlichen Vertreter oder unserem Erfüllungsgehilfen Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit vorzuwerfen ist. Der Ersatz des Verzugsschadens ist auf den vorhersehbaren typischerweise eintretenden Schaden begrenzt.

§ 9 Transportschäden und offensichtliche Mängel
1. Erkennt der Kunde bei Erhalt der Lieferung Schäden an der Verpackung, so sollte er bei der Annahme der Ware von dem Transportunternehmer sich die Beschädigung schriftlich bestätigen lassen und uns hierüber informieren. Wir empfehlen die Schäden an der Verpackung zu fotografieren.
2. Offensichtliche Transportschäden an der bestellten Ware sin innerhalb einer frist von 1 Monat ab Lieferung der Ware dem Transportunternehmen als auch uns gegenüber anzuzeigen. Die Frist wird durch Absendung der Anzeige innerhalb 1 Monat nach erhalt der ware eingehalten. Die Anzeige muss in Textform (also per eMail, Brief, Telefax etc.) erfolgen.
3. Offensichtliche Mängel an der bestellten Ware sin innerhalb einer Frist von 1 Monat ab Lieferung der Ware uns gegenüber anzuzeigen. Die Frist wird durch Absendung der Anzeige innerhalb von 1 Monat nach erhalt der Ware eingehalten. Die Anzeige muss in Textform (eMail, Brief, Telefax etc.) erfolgen an

Andrea Müller-Prockl
Mosacherweg 37
92224 Amberg

Telefax 09621 176 90 94

eMail post@reifenplus.de

§ 10 Eigentumsvorbehalt
Bis zur vollständigen Bezahlung bleibt die Ware unser Eigentum.

§ 11 Datenschutz
Die Firma Andrea Müller-Prockl weist den Käufer darauf hin, dass die im Rahmen des Vertragsschlusses aufgenommenen Daten gemäß dem Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) und dem Teledienstdatenschutzgesetz (TDDSG) von der Firma Andrea Müller-Prockl zur Erfüllung der Verpflichtungen aus dem Kaufvertrag erhoben, verarbeitet und genutzt weren. Ihre Daten werden nur zu den genannten Zweck verwendet und nicht an unberechtigte Dritte weitergegeben.

§ 12 Schlussbestimmungen
a) Es gilt das recht der Bundesrepublik Deutschland. Das UN-Übereinkommen über Verträge über den internationalen Warenkauf findet keine Anwendung.
b) Sollten einzelne Bestimmungen des Vertrages zwischen uns und dem Kunden einschließlich dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen ganz oder teilweise unwirksam sein oder werden oder sollte sich hierin eine Lücke befinden, so wird hierdurch die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt. An die Stelle der unwirksamen Klauseln treten die gesetzlichen Regelungen.

 
 

reifenplus.de • A. Müller-Prockl • Mosacherweg 37 • 92224 Amberg • Telefon 09621 172 51 51 • post@reifenplus.de